Neues Klavier für deinen Musikunterricht

Das neue doozzoo-Update bringt eine unglaubliche Neuerung mit sich! Wir freuen uns, dir unser neues Feature ausführlicher vorstellen zu dürfen und präsentieren dir das neue Klavier für deinen Musikunterricht! Es löst das bisherige Keyboard ab und eröffnet dir eine neue Welt!

Um unsere Vision vom digitalen Musikunterricht in die Welt zu tragen, arbeiten wir konstant daran, unsere Anwendung zu optimieren. Dabei helfen nicht nur die Entwickler und Programmierer von doozzoo, sondern auch zahlreiche Anwender:innen, die uns von ihren Erfahrungen berichten!
Getreu dem Motto: Gemeinsam Digitalisierung begegnen! Danke, dass du Teil von doozzoo bist!

So viele Tasten, wie du brauchst.

Das bisherige Keyboard war ein schon ein tolles Feature. Natürlich ist es praktisch, wenn man sich auf wenige Tasten konzentrieren kann. Aber ist es nicht viel besser, wenn man selber entscheiden kann, wie viele Tasten man braucht? Das geht jetzt direkt in doozzoo.

Auswahl der Klaviaturgröße

Gängige Klaviaturgrößen abbilden

Bilde eine volle Klaviertastatur mit 88 Tasten ab. So haben deine Schüler:innen immer den gesamten Überblick und finden sich in den Oktaven zurecht. Oder aber du wählst 25, 49, 61 oder 73 Tasten aus. Das hilft vor allem jüngeren Schüler:innen, die kein großes Piano zu Hause haben und sonst Schwierigkeiten hätten, sich zu orientieren.

Neben festen Größen geht es aber auch dynamisch! Mit einem einfachen Klick bestimmst du, dass so viele Tasten angezeigt werden wie Platz auf dem Bildschirm ist. Damit bleibt die Klaviatur auch bei unterschiedlichen Bildschirmgrößen immer gut lesbar. Bei kleineren Klaviaturgrößen kannst du über die Pfeiltasten die Oktaven durch schalten.

Wähle die Tastenbeschriftung so, wie du es brauchst. Entweder du lässt dir wie im Bild oben nur jeweils das C und die dazugehörige Oktave markieren, oder aber alle Taste sind beschriftet – inklusive enharmonischer Verwechslung.
Um das Spielen auf einer Computertastatur leichter zu machen, kannst du dir unabhängig von deiner obigen Wahl noch die Tastaturkürzel einblenden lassen.

Zeigt euch gegenseitig, was ihr spielt!

Das kann bisher kein anderes webbasiertes Klavier in einer Videoplattform. Beide Seiten sehen gegenseitig, was gerade gespielt wird. Ihr greift also auf eine gemeinsame Klaviatur zu. Dadurch fühlt es sich fast so an, als würdet ihr im Musikraum an einem Klavier sitzen.

Dabei wird einerseits natürlich angezeigt, welche Tasten auf dem Klavier gedrückt werden. Darüber hinaus wird zusätzlich die Anschlagsdynamik über die Farbintensität abgebildet. Deine Schüler:innen können so die Interpretation des Gespielten auch visuell nachvollziehen.

Oder analysiere die Interpretation deiner Schüler:innen auch über die visuelle Darstellung. Das setzt natürlich voraus, dass auch die Schüler:innen-Seite ihr E-Piano z.B. über USB an den Computer anschließt. Aber inzwischen haben ja fast alle E-Pianos standardmäßig eine USB Schnittstelle. Und wir wissen auch: ein E-Piano ist in den heimischen Wohnzimmern oft die Alternative zum akustischen Instrument. Das kannst du dir hier zu Nutzen machen!
(Hinweis: USB Web-MIDI ist nur unter Chrome Browser möglich.)

Beschriftung aller Notennamen und Tastaturkürzel

Set-Up verkleinern ohne Kompromisse!

Dein E-Piano kannst du nun ganz einfach mit doozzoo verbinden. Oder nutze ein akustisches Klavier in Kombination mit C. Bechsteins VARIO-System. Du benötigst nur ein einfaches USB-Kabel und schon sehen und hören deine Schüler:innen jeden Tastenanschlag

Sounds aus dem C. Bechstein Digital Grand

Für den Sound des neuen doozzoo-Klaviers haben wir selbstverständlich auf hauseigenen Klang zurück gegriffen 😉!

Speziell für die Nutzung im Musik-Unterricht haben wir dabei besonders durchsetzungsfähige Samples gewählt: klar und deutlich im Ton, eignen sie sich auch für die Wiedergabe auf kleinen Lautsprechern und unterstützen dich so bei Übungen zur Gehörbildung mit deinen Schüler:innen. Und damit das Spiel deines Gegenüber Note für Note immer gut hörbar bleibt, ist der Dynamik-Umfang bewußt auf Einsteiger-Niveau eingegrenzt. Zusätzlich wird die Anschlagsdynamik über die Farbintensität abgebildet.

(Unser Tipp: Wenn Du auf der Suche nach einer Profi-Lösung für Studiozwecke bist, schau’ Dir den Digital Grand an, unserem Referenzklasse-Angebot für Audioworkstations.)

Dein Set-Up wird einfacher und mobil

Letztlich führt die MIDI-Technik dazu, dass du dir mindestens zeitweise einen Teil deines Set-Ups sparen kannst. Eine extra Webcam für die Hände etwa brauchst du nicht, denn was du spielst, zeigt das doozzoo-Klavier. Auch hören deine Schüler:innen ein echtes Klavier, wenn du spielst. Letzten Endes brauchst du nicht mehr als ein einfaches USB-Masterkeyboard. Diese sind nicht nur sehr leicht, sondern auch in kompakten Größen verfügbar.

Unterrichte also auch von unterwegs aus, wenn du wieder auf Konzertreise oder Tour bist. Ohne Kompromisse!

Gleiches gilt natürlich für deine Schüler:innen. Auch sie haben die Möglichkeit sich zum Beispiel zeitweise ein MIDI Keyboard auszuleihen, wenn sie unterwegs sind. So können sie trotzdem am Unterricht teilnehmen.

Gehörbildung und Theorieunterricht

Du unterrichtest kein Tasteninstrument? Das Klavier könnte dennoch auch für dich interessant sein. Mit dem Klavier kann man nämlich hervorragend Gehörbildung und Theorieunterricht machen.

doozzoo Klavier; Auge und Tastatur symbol sind durchgestrichen
Auge und Piano Symbol zum Ein- und Ausschalten von Visualisierung und Ton

Spiele deinen Schüler:innen Intervalle vor oder frage Akkordklänge ab. Die Visualisierung der gedrückten Tasten kannst du nämlich bequem über das Auge Symbol ausschalten. Dann sehen deine Schüler:innen zwar die Tastatur, nicht aber welche Tasten du spielst. So kannst du bequem Harmonielehre unterrichten, ohne ein echtes Klavier dabei haben zu müssen.

Drehe den Spieß um! Lasse deine Schüler:innen sehen was du spielst, aber nicht hören! Gerade Gesangsschüler:innen kannst du nun das Intervall nachsingen lassen. Klavierschüler:innen können so lernen, Tonleitern anhand von visuellen Mustern zu erkennen. Überhaupt ist es für die meisten Schüler:innen hilfreich, wenn sie sich auf einer Klaviertastatur zurecht finden.

Für Gesangsschüler:innen besonders praktisch!

Sänger:innen haben im Gegensatz zu Instrumentalist:innen keine physische Orientierung wie Klappen, Saiten oder Tasten, um einen bestimmten Ton zu treffen. Ohne absolutes Gehör oder ausgeprägtes Muskelgedächtnis ist es für sie also praktisch unmöglich z.B. ein C zu singen, ohne vorher einen Referenzton zu hören. Auf dem Klavier hingegen kann man „mal eben“ ein C spielen, vorausgesetzt man weiß, wo dieses ist. Zeig deinen Gesangsschüler:innen also auch online unkompliziert ein paar Basics auf dem Klavier.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Und nun bist du an der Reihe. Teste das neue Klavier gemeinsam mit deinen Schüler:innen. Wir sind gespannt, wie du es findest. Sende uns doch gerne dein Feedback an info@doozzoo.com

Wissensdatenbank und Video

In unserer Wissensdatenbank findest du ein schriftliches Tutorial. Oder du schaust dir auf Youtube unser Video an.

Teilen

Weitere Beiträge